Deine Nadel bricht dauernd ab? Fange an, auf Papier zu nähen!

Deine Nadel bricht dauernd ab? Fange an, auf Papier zu nähen!

Letzte Woche war eine verzweifelte Kundin bei mir im Stoffladen... Sie ist Nähanfängerin und wollte ein einfaches Kissen zu nähen. Dabei ist ihr dauernd die Nadel abgebrochen und überhaupt hat nix funktioniert.

Du kennst das Gefühl? Höchste Zeit, deine Nähmaschine besser kennen zu lernen! Und das geht am besten mit Papier :-). Wie genau das funktioniert verrate ich dir in meinem Video - unsere praktische Papiervorlage kannst du dir hier auch gleich herunterladen. 

Fange an, auf erste Stiche auf Papier zu nähen

Du wirst jetzt vielleicht überrascht sein - du hast einen wunderschönen Stoff vor dir liegen und willst einfach nur Nähen! Aber Papier ist sehr geduldig und gerade am Anfang ideal für deine ersten Übungen an der Nähmaschine - ohne Nähgarn!

Fange an auf Papier zu nähen

Was du brauchst?

Um zu schauen, wie deine Nähmaschine läuft, brauchst du erst einmal nur ein Blatt Papier.

Wenn du danach noch üben möchtest, langsam und gerade zu nähen, lade dir gerne unsere kostenlose Vorlage herunter.

Was musst du tun?

Nimm den Oberfaden aus der Nähmaschine heraus - der Unterfaden kann in der Maschine bleiben. Wähle den Geradstich an deiner Nähmaschine aus und nähe ein paar Nähte von oben nach unten über das Papier.

Ganz wichtig: Lass die Nähmaschine und vorallem den Transporteur der Nähmaschine seine Arbeit machen! Versuche das Papier nur zu unterstützen! Halte dazu mit deiner rechten Hand das Papier gerade, die linke Hand kontrolliert "mit Gefühl". 

Fange an auf Papier zu nähen

Was kannst du sehen?

Schaue dir die Einstichlöcher der Nadel von vorn und hinten an. Sind die Löcher gleich groß und haben die gleichen Abstände? Sehr gut! Du hast alles richtig gemacht :-). Sofern die Löcher "ausgebuttert" - also sehr groß oder eingerissen sind, hast du das Papier gezogen.

Sollten die Einstichlöcher ganz klein sein und eng bei einander stehen, hast du das Papier zu sehr festgehalten. Wiederhole die Übung in diesen Fällen noch einmal - lege deine Hände in den Schoß und lass deine Maschine nähen.

Fange an, auf Papier zu nähen

Du willst weiter üben?

Sehr gerne! Mit unserer kostenlose Vorlage übst du, langsam und gerade zu nähen. Versuche die Linien genau zu treffen - dabei helfen dir die Markierungen am Nähfüsschen. 

Das hat Spaß gemacht? Dann übe gleich am Dreieck und Stern weiter. Versuche die Ecken genau zu treffen! Wenn du an der Ecke angekommen bist, senke die Nadel mit Hilfe des Handrads ins Papier und lass sie im Papier stecken.

Hebe das Nähfüßchen an und drehe das Papier, bis du wieder genau auf der Linie bist. Senke das Nähfüßchen und nähe weiter zur nächsten Ecke. Wiederhole dieses Procedere - bis zum Schluss!

Fange an, auf Papier zu nähen

Das hat gut funktioniert?

Dann kannst du jetzt den Oberfaden wieder einfädeln und die Übungen noch einmal mit Stoff, Faden und deiner Nähmaschine wiederholen. Und wenn du danach Lust hast weiter zu nähen, dann bleibe im Nähflow und hole dir unsere Gratisanleitung "Minikurs Loop Schal nähen". 

Ein Loop-Schal ist ein wunderbares Einsteiger-Projekt. Und in unserem Mini-Kurs zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du einen Loop-Schal selber nähst.

Minikurs Loop Schal nähen

 


Hinterlasse einen Kommentar